Zyklus einer Hündin

Immer wieder werde ich gefragt, wie lange denn die "Hitze" oder "Läufigkeit" einer Hündin andauern würde.

 

Aber die "Hitze" ist ja nicht einfach nur eine Phase, sondern besteht aus mehreren Bestandteilen.

 

Fasst man die (für uns äußerlich erkennbare) "Hitze" ganz oberflächlich zusammen, kommt man etwa auf einen Zeitraum von drei Wochen.

 

Für alle, die es genauer wissen möchten:

Hier der Zyklus etwas detaillierter:

 

  • Anöstrus (Ruhephase, 2-12 Monate)
    Dies ist die Zeit (durchschnittlich 4 Monate) zwischen den "Hitzen" der Hündin, also die Zeit, in der die Hündin kein (echtes) sexuelles Interesse zeigt.
    Die Ruhephase schwankt von Hund zu Hund stark. In der Regel werden Hündinnen 2x im Jahr läufig. Dies ist jedoch rasse-, größen- und altersabhängig.
  • Proöstus (Vorphase, 3-17 Tage)
    Die Vorphase erkennt man daran, dass die Schamlippen der Hündin deutlich sichtbar anschwellen. Die Hündin bekommt einen Ausfluss, der zwischen wässrig-rot und blutrot sein kann. 
    Auch das Verhalten der Hündin kann sich ändern. Oft spielen diese jetzt vermehrt mit Rüden. Die Verhaltensänderung kann in verschiedene Richtungen ausschlagen, dies ist jedoch auch sehr individuell.
    Rüden zeigen der Hündin gegenüber ein starkes, sexuelles Interesse.
  • Östrus (Hauptphase, 3-21 Tage)
    In dieser Phase (Standhitze) bleibt das Interesse der Rüden bestehen und auch die Hündin zeigt vermehrt Interesse an Rüden. Die Schamlippen können minimal abschwellen und der Ausfluss der Hündin verändert sich. Dieser wird weniger und schleimiger. Normalerweise wird der Ausfluss auch heller. 
    Die Hündin ist jetzt paarungsbereit. Sie legt dabei den Schwanz auf die Seite und "steht", zeigt dem Rüden dadurch ihre Bereitschaft an.
    WICHTIGER HINWEIS: Sollte es jetzt zum Deckakt kommen, das heißt, der Rüde dringt in die Hündin ein, dürfen die Hunde nicht gewaltsam getrennt werden! Der Penis des Rüden schwillt in der Hündin stark an. Trennt man die Hunde mit Gewalt, kann es zu schweren Verletzungen bei beiden Hunden kommen. Nach dem Deckakt "hängen" die Hunde noch eine Weile aneinander fest (bis zu 20 Minuten). 
  • Metöstrus (Endphase, 9-12 Wochen)
    In dieser Phase, insofern kein Deckakt stattfand, schwellen die Schamlippen ab und der Ausfluss stellt sich nach und nach ein. 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sören Reinhardt / Urheberrecht beachten!